Dr. Nils Heide

Dr. jur., Rechtsanwalt

Partner
Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz
Lehrbeauftragter für Patentrecht an der Hochschule der Medien in Stuttgart

Telefon: +49 711 99 3 11-155
Telefax: +49 711 99 3 11-200
E-Mail: heide@gleiss-grosse.com

Schwerpunkte

  • IP-Streitigkeiten, insb. Patentverletzungsstreitigkeiten

  • Produkt- und Markenpiraterie

  • Lizenzrecht

  • Forschungs- und Entwicklungsverträge

  • IP-Rechte in China

Referenzen

Nach dem Rating des Wirtschaftsmagazins WirtschaftsWoche wird Dr. Nils Heide in der Liste der „Top Anwälte 2018“ und der „Top Anwälte 2019“ für Patentrecht geführt.
Er gehört nach der empirischen Studie Kanzleimonitor.de 2017/2018, die vom Bundesverband der Unternehmensjuristen e. V. herausgegeben wird, zu den mehrfach empfohlenen Anwälten auf dem Gebiet des Patentrechts.

Er verfügt über eine langjährige Erfahrung hinsichtlich einer Vielzahl komplexer Streitigkeiten und Vertragsprojekten im IP Bereich. Allein beispielhaft seien folgende Fälle benannt:

  • Vertretung eines Unternehmens in Patentverletzungsstreitigkeiten zu connected car Technologien.
  • Vertretung eines US-Unternehmens in gerichtlichen Patentverletzungs- und Patentnichtigkeitsverfahren im Automobilzuliefererbereich.
  • Vertretung eines Schweizer Maschinenbauunternehmens in mehreren gerichtlichen Patentverletzungsstreitverfahren sowie bei der Koordinierung von Verletzungsverfahren in China.
  • Vertretung eines asiatischen Unternehmens in Patentverletzungsstreitigkeiten im Vakuumtechnologiebereich, einschließlich Verfügungsverfahren, Hauptsacheverfahren und Nichtigkeitsverfahren.
  • Vertretung eines Unternehmens in gerichtlichen Patentverletzungs- und Nichtigkeitsverfahren im Bereich der Plasmatechnologie.
  • Vertretung mehrerer Lebensmittelunternehmen in gerichtlichen Patentverletzungsstreitigkeiten bezüglich Functional Food Produkten.
  • Vertretung eines führenden Fenstertechnologieherstellers in zahlreichen gerichtlichen Patentstreitigkeiten (sowohl Verfügungsverfahren als auch Hauptsacheverfahren) sowie in internationalen Produktpirateriefällen.
  • Vertretung eines Elektronikkomponentenherstellers in gerichtlichen Patentverletzungsstreitigkeiten einschließlich Beweisverfahren sowie im Rahmen der Koordinierung internationaler Patentdurchsetzungen.
  • Vertretung eines im Bereich der Präzisionstechnik tätigen Unternehmens in zahlreichen Patentverletzungsstreitigkeiten vor verschiedenen deutschen Verletzungsgerichten, in Nichtigkeitsverfahren sowie bei der weltweiten Koordinierung von Schutzrechtsstreitigkeiten in Europa, China und den USA.
  • Vertretung eines Werkzeugmaschinenunternehmens in mehreren gerichtlichen Patentverletzungsstreitigkeiten.
  • Vertretung verschiedener Unternehmen in Patentstreitigkeiten im Pumpentechnologiebereich.
  • Vertretung eines US – Softwareunternehmens in Streitigkeiten zu Source Codes und Software-Lizenzen.
  • Vertretung eines bekannten Herstellers orthopädischer Hilfsprodukte in gerichtlichen und außergerichtlichen Patentverletzungsstreitigkeiten sowie bei der Koordinierung internationaler Produktpirateriefälle, insbesondere in China.
  • Ständige Vertretung eines bekannten Eisenbahnmodellherstellers in Marken- und Produktpirateriefällen sowie in Lizenzfragen.
  • Vertretung verschiedener Unternehmen in Patentvindikationsstreitigkeiten.
  • Zahlreiche gerichtliche und außergerichtliche Streitigkeiten im Bereich des wettbewerbsrechtlichen Nachahmungsschutzes, des Designschutzes sowie des Schutzes von Betriebsgeheimnissen.
  • Verhandlung von mehreren komplexen Forschungskooperationsprojekten unter Beteiligung von EU Förderung oder nationaler Förderung.
  • Vertretung von Lebensmittelunternehmen und Pharmazulieferer hinsichtlich Forschungs- und Entwicklungsverträgen und Verträgen zu klinischen Studien.
  • Verhandlung von zahlreichen Forschungs-, Lizenz-, Geheimhaltungs- und MTA-Verträgen in unterschiedlichen technischen Bereichen (z. B. Automobilindustrie, Maschinen- und Anlagenbau, Medizintechnik) für Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen.
  • Beratung mehrerer Unternehmen bei dem Aufbau von Schutzsystemen gegen Produktpiraterie (Zollüberwachungen, Messemaßnahmen, interne Kontrollsysteme).
  • Beratung von Unternehmen der Automobilzulieferindustrie, Lebensmittelindustrie, Elektronikindustrie, Maschinenbauindustrie und Werkzeugtechnik bei der Implementierung von Arbeitnehmererfindersystemen und Streitigkeiten im Arbeitnehmererfinderbereich, einschließlich Vertretung vor der Schiedsstelle und den Gerichten.
  • Erfahrung als Schiedsgutachter und Vertreter in Mediationsverfahren.
  • IP Due Diligence Prüfungen und IP Akquisitionen für verschiedene Unternehmen.

Ausbildung

Dr. Nils Heide studierte an den Universitäten in Bonn, Göttingen und Oxford. Er promovierte an der Universität Göttingen. Sein Referendariat absolvierte er in Berlin. Dr. Nils Heide war Stipendiat der Friedrich-Naumann-Stiftung.

Dr. Nils Heide ist vor allen deutschen Landgerichten und Oberlandesgerichten, dem Bundespatentgericht, dem BGH (in Patentnichtigkeitssachen), dem DPMA, dem EPA sowie dem EUIPO zugelassen.

Er ist seit 2008 Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz.

Mitgliedschaften

European Patent Lawyers Association (EPLAW), Mitglied der Deutschen Vereinigung für Gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht (GRUR), der International Association for Protection of Industrial Property (AIPPI) sowie der Licensing Executive Society (LES).

 

Lehrtätigkeiten, Veröffentlichungen und Vorträge

Lehrbeauftragter für Patentrecht an der Hochschule für Medien in Stuttgart seit dem WS 2017/2018. Lehrbeauftragter an der Hochschule Esslingen zwischen dem WS 2012/2013 und dem SS 2017.

I. Publikationen

  • Heide, „Ergebniszuordnung in Forschungs- und Entwicklungskooperationen“, HdM Science Portal, (September 2019)
  • Heide, „Entwicklungen im Bereich der Produktpiraterie“, HdM Science Portal, (September 2019)
  • Heide, „The Interplay between Infringement and Invalidity Proceedings“, in: Luginbuehl / Ganea, Patent Law in Greater China (2014)
  • Heide, „Zwischen Patentverletzung und Patentnichtigkeit – Anspruchsdurchsetzung nach dem Trennungsprinzip“, InTeR 03/2013, 224 ff.
  • Heide, „Patentschutz und Patentlizenzen in Forschungskooperationen“, InTeR 01/2013, 2 ff.
  • Heide, „Produktpiraterie – Strukturwandel und rechtliche Entwicklung“, BetriebsBerater 2012, 2831 ff.
  • Heide und Dong, „Preparing for patent litigation in Germany“, China Intellectual Property News, August 31, 2012 (in chinesischer Sprache).
  • Heide, „Nachahmung als unlauterer Wettbewerb“, in: Landesgewerbeamt Baden-Württemberg (Hrsg.), Schutz von Erfindungen und Design (2011)
  • Heide, „Schutz von Forschungsergebnissen im Lebensmittelbereich in Zeiten der Health Claims-Verordnung, GRUR International 4 (2010), 296 ff.
  • Heide, „Harmonisierungsaufgaben im internationalen Technologietransfer – Zum Schutz von Herstellungstechnologien in der Volksrepublik China, GRUR International 1 (2008), 12 ff.
  • Heide, „Forschungsfreiheit im Innovationswettbewerb, Zum Schutz der Forschungsfreiheit und der Teilhabe an staatlich finanzierten Forschungsleistungen im Rahmen des Technologietransfers staatlich geförderter Forschungseinrichtungen, Logos Verlag Berlin (2008)
  • Heide, „Technologietransfer in China“, aktuell ASIA, Juli 2008, 34 ff.
  • Heide, „Lizenzen in China“, aktuell ASIA, Oktober 2008, 28 ff.
  • Schrell und Heide, „Zu den Grenzen des „product-by-process“-Patentanspruchs im Erteilungs- und Verletzungsverfahren”, GRUR 5 (2006), 383 ff.
  • Heide, „Produktpiraterie“, Informationen für die Wirtschaft Juli/August 2006, 24 ff.
  • Heide, „Patentverletzungsstreitigkeiten – Neue Risiken im Bereich der Biotechnologie?“, BIOForum 2 (2006), S. 2 ff.
  • Heide, „Patent- und Know-How Lizenzen in internationalen Anlageprojekten“, GRUR International (2004), 913 ff.
  • Heide, „Ausgleichspflicht für Verwertungsungleichgewichte in Patentmitinhabergemeinschaften“, Mitt. (2004), 499 ff.
  • Heide, „Managing Pharmaceutical Trademarks in the European Community, LES Nouvelles (March 2004), 33 ff.
  • Heide, „Patentschutz und Patentverletzung im Internet, in: Leistner / Bettinger (Hrsg.), Werbung und Vertrieb im Internet, Dr. Otto Schmidt Verlag Köln (2003)
  • Bettinger und Heide, „Musikvertrieb über das Internet“, in: Redeker (Hrsg.), Handbuch der IT-Verträge (2003), Dr. Otto Schmidt Verlag Köln (2003)
  • Bettinger und Heide, „Informationshandel über Online-Datenbanken“, in: Redeker (Hrsg.), Handbuch der IT-Verträge, Dr. Otto Schmidt Verlag Köln (2003)
  • Heide, „Softwarepatente im Verletzungsprozess, Computer & Recht (2003), 208 ff.
  • Heide, „Neuer Schutz gegen Produktpiraterie“, Magazin Wirtschaft 2 (2003)
  • Gleiss und Heide, „Gewerblicher Rechtsschutz“, Deutscher Anwaltsverlag (2002)
  • Schrell und Heide, „Licencing Estonian Genes: The Human Genes Act has entered into Force”, European Intellectual Property Review (EIPR) 7 (2002), 337 ff.
  • Schrell und Heide, „Balancing rights in Estonia’s gene pool”,  Managing Intellectual Property Rights 4 (2001), 52 ff.
  • Schrell und Heide, „Der Aufbau von Gendatenbanken und ihre wirtschaftliche Verwertung am Beispiel Estland“, GRUR International 4 (2001), 304 ff.
  • Schrell und Heide, „Modellfall Estland: Das Gesetz über die Forschung am menschlichen Genom“, Recht der Datenverarbeitung 3 (2001), 161 ff.
  • Schrell und Heide, „Quo Vadis? Die Patentierung genetischer Information“, Universitas (März 2001), 275 ff.
  • Heide, „Schutz technischen Know-hows im Handel mit China“, Magazin Wirtschaft 10 (2001)
  • Heide, „Neuere Entwicklungen beim Patentschutz für Computersoftware“, Magazin Wirtschaft 2 (2001)
  • Schrell und Heide, „Gründung und Finanzierung von Biotech-Unternehmen: Schutzrechte im Due-Diligence-Prozess“, Laborjournal 03 (2001)
  • Schrell und Heide, „Gen-Monopole“, Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ), 10.10.2000
  • Heide, „Technologietransfer via Forschungs- und Lizenzvertrag“, Magazin Wirtschaft Nr.7-8 (2000)
  • Schrell und Heide, „Vom Forschungsergebnis zur Firmengründung“, Laborjournal 09 (2000)
  • Schrell und Heide, „Patentschutz im europäischen Warenverkehr“, Laborjournal 08 (2000)
  • Schrell und Heide, „Patentdurchsetzung und Forumshopping“, Laborjournal 07 (2000)
  • Schrell und Heide, „Lizenzierung biotechnologischer Erfindungen“, Laborjournal 05 (2000)

II. Vorträge

  • Heide, „Effectively navigating Europe’s litigation landscape“, MIP European Patent Forum USA 2019, San Mateo (Silicon Valley), 04. Dezember 2019
  • Heide, „Marken- und Produktpiraterie in China, Schutzrechtsstrategien und Rechtsverfolgung“, Forum Seminar, München, 19. November 2019
  • Heide, „Marken- und Produktpiraterie in China“, Forum Seminar, Heidelberg, 15. November 2018
  • Heide, „Verletzung nationaler Patente durch auslandsbezogene Handlungen – Auswirkungen der deutschen Rechtsprechung auf die Produktions- und Vertriebslogistik von Unternehmen, Haus der Wirtschaft, Arbeitskreis Patente, 06. Juni 2018
  • Heide, „Marken- und Produktpiraterie in China, Schutzrechtsstrategien und Rechtsverfolgung“, Forum Seminar, München, 24. Oktober 2017
  • Heide, „How to avoid IP risks while attending fairs in Germany and other European countries, IP Counsel Forum: Global IP and Rights Enforcement, Shenzhen (China), 25. November 2016
  • Heide, „Roundtable Durchsetzung von Schutzrechten – Fokus Verteidigung im Falle einer Schutzrechtsklage und -abmahnung“, Austria Wirtschaftsservice, Wien, 27. Mai 2015
  • Heide, „Marken- und Produktpiraterie in China, Schutzrechtsstrategien und Rechtsverfolgung“, Forum Seminar, Stuttgart, 19. März 2015
  • Heide, „Marken- und Produktpiraterie in China, Schutzrechtsstrategien und Rechtsverfolgung, Forum Seminar, Stuttgart, 03. April 2014
  • Heide, „Patentverletzungen im internationalen Innovationsmanagement, DIFI-Tagung, Darmstadt, 24. September 2013
  • Heide, „Schutzrechte in China – Neue Chancen und Risiken, PIZ Darmstadt, 20. Juni 2013
  • Heide, „Ein Patentrezept bei Schutzrechtsverletzungen – Herausforderungen in China, Deutschland und den USA, Austria Wirtschaftsservice, Wien, 15. November 2012
  • Heide, „Patentstreitigkeiten in Forschungskooperationen, Haus der Wirtschaft, Arbeitskreis Patente, 09. Mai 2012
  • Heide, „IP disputes relating to trade fair presentations and distributions in Germany, Overseas Intellectual Property Enforcement Seminar, Shanghai, 17. April 2012
  • Heide, „Patentverletzungsstreitigkeiten in China, Austria Wirtschaftsservice, Wien, 17. Februar 2011
  • Heide, „Produktpiraterie – Rechtliche Auswirkungen – Praxisbericht“, wvib – Wirtschaftsverband, Durbach, 21. Oktober 2010
  • Heide, „Streitigkeiten in F&E-Projekten, LES-FIT-Veranstaltung, Nürnberg, 28. April 2010
  • Heide, „Protection of process technologies in China, know-how protection, enforcement and license strategies“, Forum Seminar, Amsterdam, 21. November 2008
  • Heide, „Schutz von Herstellungstechnologien in China, Know-how-Schutz, Rechtsdurchsetzung und Lizenzstrategien“, Forum Seminar, Stuttgart, 22. September 2008
  • Heide, „Patentverletzungen durch chinesische Produktpiraten“, Haus der Wirtschaft, Arbeitskreis Patente, 13. Juni 2007
  • Heide, „Die Bedeutung des neuen Gemeinschaftsgeschmacksmusterrechts im Kampf gegen die Produktpiraterie“, IHK Unternehmensrechtstag 2003, 12. Mai 2003
  • Heide, „Technologietransfer durch Forschungs- und Lizenzverträge“, Seminar IHK Stuttgart, 12. September 2000