Michael Kittelberger, M.Sc.

    Master of Science (Nanoscience)

    Patentanwaltskandidat

    Telefon: +49 711 99 3 11-145
    Telefax: +49 711 99 3 11-200
    E-Mail: kittelberger@gleiss-grosse.com

    Schwerpunkte

    Michael Kittelberger ist seit 2019 mit der Ausarbeitung von Patentanmeldungen, der Begleitung von Patenterteilungs- und Einspruchsverfahren sowie der Durchführung von Recherchen betraut.

    Seine technischen Schwerpunkte liegen dabei im Bereich Maschinenbau und Elektrotechnik, insbesondere Bremssysteme, Kraftfahrzeugtechnik und Elektromobilität, Batteriesysteme, Sensoreinrichtungen, sowie mechanische und/oder elektrische Anlagen und Maschinen.

    Ausbildung

    Michael Kittelberger studierte Nanowissenschaften an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen. Dieser interdisziplinäre Studiengang umfasst einen breiten Umfang an naturwissenschaftlichen und technischen Disziplinen aus den Fachbereichen Physik, Biologie und Chemie.

    Sein Schwerpunkt lag dabei im Bereich der Biophysik. Seine Masterarbeit absolvierte er in einem von der Volkswagen-Stiftung geförderten, interdisziplinären Projekt zur Erforschung quantenmechanischer Effekte in lebenden Organismen. Seine Aufgabengebiete umfassten dabei die Konzeption und Entwicklung eines experimentellen Aufbaus, insbesondere die Konstruktion von hochkomplexen optischen Messinstrumenten. Auch nach Abschluss seines Studiums war er zudem als wissenschaftlicher Mitarbeiter der Uni Tübingen beschäftigt, wo er sich mit der Erforschung mechanischer Eigenschaften intrazellulärer Prozesse, insbesondere mit Hilfe von hochpräzisen Messsystemen, wie beispielsweise optische Pinzetten, für Einzelmolekülexperimente, befasste.

    2019 entschied er sich für eine Ausbildung zum Patentanwalt. Seitdem durchläuft er die Ausbildung auf dem Gebiet des Gewerblichen Rechtschutzes in unserer Kanzlei und absolviert berufsbegleitend ein juristisches Studium.

     

    Weitere Informationen

    Michael Kittelberger spricht deutsch und englisch.