Dr. Hartmut Schwahn

Dr. rer. nat., Dipl.-Biol.

Deutscher Patentanwalt
European Patent Attorney
European Trademark & Design Attorney

Telefon: +49 711 99 3 11-180
Telefax: +49 711 99 3 11-200
E-Mail: schwahn@gleiss-grosse.com

Schwerpunkte

Hartmut Schwahn ist seit 2001 mit der Ausarbeitung von Schutzrechtsanmeldungen, mit Patenterteilungs-, Einspruchs- und Nichtigkeitsverfahren (Patente und Gebrauchsmuster) betraut. Er betreibt strategische Patentberatung und erstellt Gutachten zu Patentverletzung, Rechtsbeständigkeit und freedom-to-operate Analysen. Hartmut Schwahn betreut deutsche und internationale, große und mittelständische Mandanten sowie universitäre und kommerzielle Forschungseinrichtungen und Start-up Firmen.

Technische Schwerpunkte sind: Life Science, Zellkultur, Medien, Molekulare Diagnostik, Genomics, Proteomics, Bioanalytik, Medizintechnik, Orthopädietechnik und Prothetik, Pharma, Food/Functional Food, Elektro- und Katalysatorchemie, Natur- und Vogelschutz, Mikroskopie und Optik.

 

Referenzen

Seit 2004 vertritt Hartmut Schwahn selbständig Mandanten vor dem Deutschen Patent- und Markenamt, dem Europäischen Patentamt (EPA), dem EUIPO, dem Bundespatentgericht sowie (in Nichtigkeitsverfahren, in Verfahren wegen Erteilung oder Zurücknahme eines ergänzenden Schutzzertifikats und in Verfahren wegen Erteilung einer Zwangslizenz) auch vor dem Bundesgerichtshof (BGH). Seit 2005 ist er zugelassener Vertreter beim Europäischen Patentamt (EPA). Außerdem ist er berechtigt, in Angelegenheiten des Sortenschutzes vor dem Bundessortenamt zu vertreten.

Ausbildung

Hartmut Schwahn studierte Chemie sowie Biologie an der Eberhard-Karls-Universität in Tübingen. Er erhielt 1993 sein Diplom in Biologie.

Nach einem Forschungsaufenthalt an der University of California in San Francisco, School of Medicine in den Jahren 1993 und 1994 promovierte er 1998 über elektrophysiologische Methoden zur Erforschung der Kurzsichtigkeit. Er besitzt auf diesem Gebiet mehrere wissenschaftliche Publikationen.

Anschließend war er drei Jahre an der Augenklinik Tübingen (UKT) in einer interdisziplinären Gruppe zur Entwicklung und Evaluation einer Mikrochip-basierten Netzhautprothese für Blinde tätig Seine technisch-wissenschaftliche Ausbildung umfasste: analytische Chemie, Physiologie, Zellbiologie, Neuropharmakologie, elektronische Messtechnik, analoge und digitale Signalverarbeitung, physiologische und technische Optik.

2002 bis 2004 absolvierte er am Landgericht Mannheim, am Deutschen Patent- und Markenamt sowie am Deutschen Bundespatentgericht die Ausbildung auf dem Gebiet des Gewerblichen Rechtsschutzes und schloss ein 2-jähriges berufsbegleitendes juristisches Studium ab.

 

Lehrtätigkeiten

Hartmut Schwahn ist in der Ausbildung von Studenten der Naturwissenschaft und Medizin in den Gebieten „Allgemeine Rechtsprinzipien“ und „Gewerblicher Rechtsschutz“ tätig.

 

Mitgliedschaften

  • Angehöriger der Patentanwaltskammer
  • Deutsche Vereinigung für Gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht (GRUR)
  • FICPI
  • Vereinigung von Fachleuten des Gewerblichen Rechtsschutzes (VPP)
  • Deutsche Zoologische Gesellschaft (DZG)
  • Gesellschaft Deutscher Naturforscher und Ärzte (GDNÄ)
  • Verein zur Förderung der Biotechnologie und Medizintechnik (BioMedTech e.V.)